• Startseite • Übersicht
Ursachen: • Bewegungsdefizit • Über- od. Fehlbelastung • Seelenheil/Rückenschmerz
Prävention: • Sport & gezieltes Training • ergonomische Produkte • Ernährung


Prävention 3. Rückengerechte Ernährung

Für den Rücken ist natürlich auch jene ausgeglichene Ernährungsweise am besten, wie sie für den Organismus insgesamt immer wieder empfohlen wird. Im Gegenzug kann Fehlernährung auch dem Rücken massiv schaden. Übergewicht belastet den Rücken insbesondere, da er noch mehr zu tragen hat und die Wirbelsäulenstatik verändert wird. Dadurch wirken Kräfte in der Belastung dann nicht selten anders, als dies eigentlich der Fall sein sollte. Zudem geht Übergewicht auch fast immer mit einem Bewegungsdefizit einher, das dem Rücken ja auch schadet. Der Rücken wird im Falle von Übergewicht also nicht selten gleich zweifach gestraft. Durch fehlerhafte (einseitige oder falsch “gewichtete“) Ernährung kann sich die Stoffwechselsituation im Körper, und somit auch für den Rücken, dramatisch verschlechtern. Darunter leiden dann alle Bestandteile des Rückengerüsts (Bandscheiben, Wirbelkörper, Muskeln etc.), da sie unterversorgt werden. Rauchen ist übrigens ebenfalls schädlich für den Rücken, da es die Durchblutung verschlechtert.



Mit dem Rauchen aufhören? Lesen Sie unsere Infos zum diesem Thema hier: • zu Ich-rauche-nie-wieder.de

Impressum